MPC Capital

MPC Capital AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2021

26 Aug 2021

  • Starkes Marktumfeld in der Container-Schifffahrt beflügelt maritime Aktivitäten bei weiterhin positiver Dynamik
  • Erfolgreiche Weiterentwicklung der Segmente Real Estate und Renewables
  • Fokussierung auf margenstarkes Geschäft führt zu Verbesserung der Profitabilität bei niedrigerem Umsatzniveau
  • Prognose für Gesamtjahr bestätigt

Hamburg, 26. August 2021 - Die MPC Capital AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A1TNWJ4), ein internationaler Asset- und Investmentmanager von Sachwerten, veröffentlicht heute ihren Halbjahresfinanzbericht 2021.

Die Märkte, in denen sich MPC Capital mit ihren Investmentstrategien bewegt, haben sich in den letzten Monaten sehr positiv entwickelt. Von der starken Wiederbelebung des globalen Handels bei gleichzeitiger Verknappung der Transportkapazitäten profitierte vor allem die Container-Schifffahrt, was zum einen in steigenden Fracht- und Charterraten und zum anderen in der deutlichen Aufwertung der von MPC Capital gemanagten Assets zu spüren war.

Strukturelle Veränderungen der Finanzkennzahlen durch Fokussierung auf margenstarkes Geschäft

Die Umsatzerlöse des MPC Capital-Konzerns lagen im ersten Halbjahr 2021 bei EUR 16,0 Mio. (H1 2020: EUR 24,8 Mio.). Davon entfielen EUR 13,7 Mio. (H1 2020: EUR 20,0 Mio.) auf wiederkehrende Management Services.

Die Umsatzerlöse aus Transaction Services lagen mit EUR 2,1 Mio. (H1 2020: EUR 2,4 Mio.) auf einem für das erste Halbjahr typischem noch niedrigen Niveau. Für das zweite Halbjahr ist mit einer deutlichen Zunahme der Transaktionstätigkeit zu rechnen.

Der erwartete Rückgang der Umsätze aus Management Services ist auf die erstmalige Quotenkonsolidierung von Joint Venture-Gesellschaften im Shipping-Segment zurückzuführen. Das Service- und Dienstleistungsgeschäft der MPC Capital-Gruppe wird zunehmend in Joint Venture-Strukturen gemeinsam mit Partnern geführt, um breiter und schlagkräftiger am Markt auftreten zu können.

Deutliche Verbesserung der Profitabilität

Durch eine verbesserte Kostenbasis, das Heben von Synergien und die Fokussierung auf wachstumsstarke, profitable Investmentstrategien hat sich das Ergebnis vor Steuern (EBT) im ersten Halbjahr 2021 trotz des deutlich niedrigeren Umsatzniveaus auf EUR 2,3 Mio. (H1 2020: EUR 1,2 Mio.) verbessert. Die EBT-Marge erhöhte sich auf 14 % (H1 2020: 5 %).

Insgesamt erzielte die MPC Capital AG im ersten Halbjahr 2021 einen Konzerngewinn nach Steuern in Höhe von EUR 1,8 Mio. (H1 2020: EUR 0,1 Mio.).

EUR 4,7 Mrd. Assets under Management

Die von der MPC Capital-Gruppe gemanagten Sachwerte („Assets under Management“) erhöhten sich zum 30. Juni 2021 aufgrund gestiegener Asset-Werte auf EUR 4,7 Mrd. (31. Dezember 2020: EUR 4,4 Mrd.). Aus dem Neugeschäft resultierten Asset-Zugänge in Höhe von EUR 0,2 Mrd. Demgegenüber standen Asset-Abgänge in Höhe von EUR 0,5 Mrd. Die Bewertungs- und Währungseffekte lagen bei EUR 0,7 Mrd.

Die Finanzanlagen, die vor allem die Co-Investments der MPC Capital AG umfassen, verringerten sich im Wesentlichen durch die erfolgreiche Veräußerung von Beteiligungen an zwei niederländischen Immobilienfonds auf EUR 57,0 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 67,2 Mio.). Die dynamische Entwicklung an den Schifffahrtsmärkten führte zudem zu einem deutlichen Aufbau von Bewertungsreserven im Hinblick auf die Co-Investments im Shipping-Segment. Der Cash-Bestand zum 30. Juni 2021 stieg um EUR 11,6 Mio. auf EUR 36,4 Mio. (31. Dezember 2020: EUR 24,8 Mio.).

Prognose für Gesamtjahr 2021 bestätigt

Operativ stehen im Wesentlichen der weitere Ausbau der Investmentplattformen für Wohnimmobilien in Deutschland (ESG Core Wohnimmobilien Deutschland), für erneuerbare Energien in der Karibik und Lateinamerika (MPC Energy Solutions und MPC Caribbean Clean Energy) sowie der maritimen Aktivitäten im Mittelpunkt der Aktivitäten der kommenden Monate.

Aus dem notwendigen Investitionsbedarf für die anstehende globale ökologische Transformation ergeben sich Wachstumschancen für das Geschäft der MPC Capital. Umweltaspekte, soziale Belange, Faktoren der Unternehmensführung sowie attraktive, risikoadjustierte Renditen werden bei institutionellen Investments eine immer stärkere Rolle spielen. Die MPC Capital sieht sich gut positioniert, diesen Bedarf mit innovativen Investmentlösungen zu bedienen.

Für den MPC Capital-Konzern ist durch die Anpassungen in der Konzernstruktur auch für das Gesamtjahr von einem deutlich geringeren Umsatzniveau auszugehen. Durch eine verbesserte Kostenbasis, das Heben von Synergien und die Fokussierung auf wachstumsstarke, profitable Investmentstrategien dürfte sich das EBT dennoch gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessern. Als Konsequenz aus dem niedrigeren Umsatzniveau und einer Steigerung des EBT ist eine signifikante Verbesserung der EBT-Marge zu erwarten.

Eine dynamischere Entwicklung im Neugeschäft, zusätzliche Transaktionen und die Ausnutzung externer Markteinflüsse könnten sich positiv auf Umsatz und Ergebnis auswirken.

Konzern-Kennzahlen 1. Halbjahr 2021

 

1.1.-30.6.2021

 1.1. - 30.6.2020

Umsatzerlöse

15.9651

24.758

davon aus Management Services

13.659

20.012

davon aus Transaction Services

2.109

2.374

davon Übrige

197

2.372

Sonstige betriebliche Erträge

5.756

4.442

Betriebsergebnis (EBIT)

300

1.193

Ergebnis vor Steuern (EBT)

2.266

1.218

EBT-Marge

14,2%

4,9%

Konzern-Gewinn

1.755

137

Mitarbeiter (zum 30.6.)2

200

278

 

 

 

 

30.6.2021

31.12.2020

Assets under Management (Mrd. EUR)

4,7

4,4

Bilanzsumme

123.500

126.598

Finanzanlagen

57.006

67.162

Liquide Mittel3

36.356

24.750

Eigenkapital

95.902

96.268

Eigenkapitalquote (in %)

77,7%

76,0%

1) erstmalige Quotenkonsolidierungsanwendung von Gemeinschaftsunternehmen führt zu niedrigerem Umsatzausweis
2) davon 70 in Gemeinschaftsunternehmen (Vorjahr: 17)
3) Kassenbestand und Guthaben bei Kreditinstituten; alle Angaben in Tsd. EUR falls nicht anders angegeben

Über die MPC Capital AG (www.mpc-capital.de)

Die MPC Capital AG ist ein international agierender Asset- und Investment-Manager mit Spezialisierung auf sachwertbasierte Investitionen. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen entwickelt und managt die Gesellschaft Kapitalanlagen für internationale institutionelle Investoren, Family Offices und professionelle Anleger. Der Fokus liegt auf den Asset-Klassen Real Estate, Shipping und Infrastructure. Die MPC Capital AG ist seit 2000 börsennotiert und beschäftigt konzernweit etwa 200 Mitarbeiter.

Kontakt

MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. MPC Capital AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

Downloads

MPC Capital AG Halbjahresbericht 2021

Information

www.mpc-capital.de

Kontakt

Stefan Zenker
Leiter Investor & Public Relations
+49 (40) 380 22 - 4347
s.zenker@mpc-capital.com